Hier Karten reservieren

 oder 01522 - 5705556

Veranstaltungszentrum Leinepark
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 

Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

März 2019
April 2019

 

 

 ballon 03 250

26.03.2019

Ballon

Deutschland 2018, Regie: Michael Herbig, 125 min,  FSK ab 12

Michael Herbig drehte nach sechsjähriger Vorbereitung den Thriller von der  Überquerung der innerdeutschen Grenze mit einem selbstgebauten Heißluftballon.

Die Familien Strelzyk und Wetzel realisieren ihren waghalsigen Plan im Sommer 1979. Nach einem misslungenen ersten Versuch geben sie nicht auf. Mit der Stasi im Nacken beschaffen sie sich die nötigen Stoffe in kleinen Mengen in verschiedenen Städten. Nachts werden sie an der Nähmaschine zusammengefügt, niemand darf davon hören. Zudem ist die Windrichtung entscheidend für das Gelingen ihres Vorhabens.

Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit sorgt für Spannung bis zum Schluss, die durch Ralf Wengenmayrs Filmmusik unterstützt wird.

„Ballon“ ist als bester Spielfilm in der Vorauswahl beim Deutschen Filmpreis 2019.

Karten reservieren

Trailer

 

hanna arendt 250 

02.04.2019

Hannah Arendt

Deutschland/Frankreich/Israel/Luxemburg 2012, Regie: Margarthe von Trotta, 113 min,  FSK ab 06

Als anerkannte Philosophin und Schriftstellerin nimmt Hannah Arendt im Auftrag der „The New Yorker“ am Eichmann-Prozess teil und will den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Akribisch protokolliert sie alles und kommt zu der Erkenntnis, das Böse sei „banal“. Sie sieht kein Monster, kein Ungeheuer, sondern lediglich den Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen will.

Hannah Arendts Formel von der „Banalität des Bösen“ erregen Aufsehen, als sie 1961 ihre Erkenntnisse veröffentlicht. Damit löst sie nicht nur bei den Überlebenden der Vernichtungslager Empörung aus, selbst einige ihrer besten Freunde trennen sich von ihr.

Margarethe von Trotta setzt mit dem Film mit Barbara Sukowa in der Hauptrolle  der Philosophin ein Denkmal. „Zum anderen zeigt sie dem Zuschauer ein wirksames Gegenmittel gegen das banale Böse: das eigenständige Denken.“ (Kino-Zeit.de)

Karten reservieren

Trailer