Hier Karten reservieren
 oder 01522 - 5705556

VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- Euro,
für Filmclub-Mitglieder 5,- Euro
Zuschlag bei Überlänge 1,- Euro

Programmübersicht

Februar 2018
März 2018

 

27.02.2018

Western

Deutschland/Bulgarien/Österreich 2017, Regie: Valeska Griesebach, 121 min, FSK ab 12

Valeska Grisebachs Film „Western“ löste in Cannes 2017 große Begeisterung aus, obwohl er sicher kein Western im klassischen Sinn ist.

Eine Gruppe deutscher Bauarbeiter befindet sich in der bulgarischen Provinz, um dort ein Kraftwerk zu bauen. Die Arbeiten dauern länger als geplant. Der Kontakt zu den Dorfbewohnern wird erschwert durch Vorurteile und mangelnde Sprachkenntnisse.
Der Bauleiter Vincent (Reinhardt Wetrek) beschränkt sich auf missverständliche Anmache der Frauen, sein Gegenspieler Meinhard (Meinhard Neumann) geht mit ein paar Brocken Englisch und mit vorsichtiger Neugier auf die Leute zu. Schon geht es um Konkurrenz und Machtverhältnisse, die ausgekämpft werden müssen.

„WESTERN ist einer der besten – und schönsten – deutschen Filme seit langer Zeit, weil er sich an den Grenzen von Europa für die ganze Welt öffnet.“ (Frankfurter Allgemeine)

Karten reservieren

Trailer

 

maudie 01 250

06.03.2018

Maudie

Kanada/Irland 2016, Regie: Aisling Walsh, 116 min, FSK ab 12

Maud Lewis ist eine besondere Künstlerin im kanadischen Städtchen Marshalltown. Von Arthritis geplagt und lebenslang hinkend malt sie voller Energie und Heiterkeit, immer gleiche Motive, bunt und schön, die sie schließlich zur nationalen Berühmtheit werden lassen.

Regisseurin Aisling Walsh erzählt ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte im Film, der in Kombination mit dem Hauptdarstellerduo (Sally Hawkins und Ethan Hawke) durch die Einfachheit besticht. Maud sieht in der Anstellung als Köchin und Putzfrau bei dem zu Gewaltausbrüchen neigenden, misanthropischen Everett eine Chance auf ein selbstständiges Leben und findet dort, was sie am Ende ihres Lebens Liebe nennt.

„Königin des Kinos. Die Kunst von Hawkins besteht darin, auf jede mitleidheischende Geste zu verzichten. Irgendwann vergisst der Zuschauer bei MAUDIE, dass die Malerin gehandicapt ist.“ (Der Spiegel)

Karten reservieren

Trailer   Trailer OmU