Hier Karten reservieren
 oder 01522 - 5705556

VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programm

Mai 2018
Juni 2018

 

Glenn Miller Story 03 250

19.06.2018

Die Glenn Miller Story

USA 1954, Regie: Anthony Mann, 115 min, FSK ab 06


Der Film zeichnet das Leben Glenn Millers (James Stewart) nach und war eine der erfolgreichsten Hollywood-Produktionen des Jahres 1954.

Der zunächst arbeitslose Posaunenspieler erarbeitet sich mühsam Chancen, um sich mit seinen Kompositionen auf dem Musikmarkt zu etablieren. Auch privat kommt er erst im zweiten Anlauf mit seiner Freundin Helen (June Allyson) zusammen und hat mit ihr zusammen zwei Kinder. Erfolgreich und mit ansehnlichem Einkommen könnte er mit seiner Familie gut leben. Aber dann meldet er sich als erklärter Gegner des Nationalsozialismus  im Zweiten Weltkrieg zur Armee.

Der Film beeindruckt mit den authentischen Interpretationen sämtlicher Evergreens und den populärsten Swing-Melodien im unverwechselbaren  Glenn-Miller-Sound, vor allem durch den Posaunisten Joe Yuki.
Im Film haben u.a. Gastauftritte: Louis Armstrong (Trompete), Gene Krupa (Schlagzeug),

Im Vorprogramm: Swing live mit Onkel Werners Blechhaufen.

Karten reservieren

Trailer (OV) 

 

Jane 250

26.06.2018

Jane

USA 2017, Regie: Brett Morgan, 90 min, FSK ab 0

In der Dokumentation über die Umweltschützerin Jane Goodall zeigt Brett Morgen das Leben und die Arbeit der 26jährigen Britin in Tansania, wie sie mit großer Geduld und viel Zeit – angetrieben von großer Tierliebe- das Vertrauen der Schimpansen gewinnt.

Da sie kein Studium und keine wissenschaftliche Vorbildung hat, muss sie sich gegen heftige Widerstände der überwiegend männlichen Tierforscherkollegen durchsetzen. Jane entdeckt die Intelligenz und die soziale Einstellung der Tiere und revolutioniert die Verhaltensforschung durch ihren Mut und ihre Leidenschaft.  Als der niederländischer Filmemacher Hugo von Lawick nach Tansania kommt, um ihre Arbeit zu dokumentieren, verlieben sich die beiden, heiraten und bekommen ein Kind.

Seine Aufnahmen, mehr als 100 Stunden Filmmaterial, bilden die Grundlage des Films von Brett Morgen.

Karten reservieren

Trailer