Image Module_Ort-Zeit-Preis-Archiv

 

 

Hier Karten reservieren
 oder 01522 - 5705556

VHS-Veranstaltungszentrum
Suttorfer Straße 8
31535 Neustadt a. Rbge.

 Dienstag um 19.30 Uhr
Eintritt 6,- EUR

Programme

2018: Januar   Februar   März   April   Mai   Juni    August   September

2017: Januar   Februar   März   April   Mai    Juni/August    September    Oktober    November    Dezember

2016: April/Mai   Mai/Juni   September    Oktober    November    Dezember

Alle Filme in einer Liste

 

 


 

07.03.2017

Selma

USA/Großbritannien 2014 , Regie: Ava DuVernay, 128 min, FSK 12

Zwei Jahre nach dem „Marsch auf Washington“ versammelt Martin Luther King erneut Mitstreiter gegen die Rassentrennung um sich.
SELMA, ein Ort in Alabama, wird 1965 zum Ausgangs¬punkt für den Widerstand und erlebt  dramatische Ereignisse und verheerende Angriffe.

Der Regisseurin DuVerny  gelingt es in denkwürdigen und ergreifenden Szenen, die Dringlichkeit  gesellschaftlicher Emanzipation in aller Zeitlosigkeit aufzuzeigen. Großen Anteil hat das hervorragende Ensemble.

„Mitreißendes Historiendrama um den bedeutsamen Protestmarsch Martin Luther Kings (…). Doch die große darstellerische Offenbarung ist Hauptdarsteller David Oyelowo. Er vermittelt sowohl das elektrisierende Charisma als auch die nagenden Selbstzweifel der facettenreichen Figur.“

Die Titelmusik stammt von John Legend und Common, die dafür eine Oscar für den besten Filmsong erhielten.
128 Min.

Überlängenzuschlag: + 1 EUR

 

 

 

29.11.2016

Sicario

USA 2015, Regie: Denis Villeneuve, 121 Min. FSK ab 16

Armut und ungerechte Verteilung der Güter sind oft genug Ursachen von Gewalt und Korruption. Besonders zeigt sich das im Drogenkrieg Mexikos.
Sicario (= Auftragskiller) zeigt in einer spannenden Handlung, wie es kaum möglich ist, im Kampf gegen die Drogenkriminalität und die horrende Gewalt des Drogenkrieges nicht den moralischen Kompass zu verlieren.


„Auch in seinem dritten US-amerikanischen Film erforscht Regisseur Denis Villeneuve (Die Frau, die singt; Prisoners) die Grenzlinien zwischen Gesetz und moralischer Korruption, in einem kompetent inszenierten Drogenkriegthriller, dessen rasanteste Actionsequenz originellerweise in einem Verkehrsstau spielt.“ (EPD-Film)



 

 

 


 

28.02.2017

Singin' in the Rain (Du sollst mein Glücksstern sein)

USA 1953 , Regie: Gene Kelly, Stanley Donen, 102 min, FSK 6

Da z.Zt. das aktuelle preisgekrönte Musical „La-La-Land“ läuft, erinnern wir an den ersten große MUSICAL-Klassiker,  der damals den deutschen Titel „Du sollst mein Glücksstern sein“ trug.

"'Singin‘ in The Rain' strotzt nur gerade so vor lauter Optimismus und Energie.“(moviepilot).

"Mit liebevoller Ironie, musikalischer und tänzerischer Verve, spielerischem Temperament und technischer Perfektion machten Kelly und Donen aus einem Stück Filmgeschichte einen absoluten Höhepunkt des Filmmusicals, in dem alle Elemente miteinander harmonieren." (filmdienst)

 

 

 


 

21.03.2017

Slow West

Großbritannien/Neuseeland 2015, Regie: John Mclean, 86 min, FSK 12

Ein Regiedebüt von John Maclean, das dem Genre des Western ganz neue Seiten abzugewinnen vermag.

Der junge Schotte Jay (Kodi Smit-McPhee) aus adligem Hause folgt seiner großen Liebe Rose (Caren Pistorius) und deren Vater (Rory McCann) nach Amerika. Da Jay selbst romantisch verklärt die raue Wirklichkeit nicht wahrnimmt, muss er sich Silas (Michael Fassbender) anvertrauen, einem Kopfgeldjäger und ehemaligen Bandenmitglied.
Die Sache wird schwierig, da auf Rose und ihren Vater ein Kopfgeld ausgesetzt ist, auf das jetzt eine Bande um Payne scharf ist.

Der Mythos des Wilden Westens und die Wirklichkeit im Colorado von 1870  prallen in diesem Independent-Film aufeinander.
„Der Western ist entgegen alles Unkenrufen natürlich nicht tot….. Eine derart kreative und eigenständige Aneignung des Genres allerdings gab es lange nicht zu sehen.“ (Zeit.de)